alt

Bereits am 1. September 1945 bildeten sich in Naundorf die Sparten Fußball und Turnen-Gymnastik unter dem Namen Sportfreunde Naundorf.

Die Sportfreunde Otto Frankowiak, August Götschel, Gerhard Topf, Heinz Topf und Alfred Beier übernahmen die Leitung.

Nach der Gründung des deutschen Sportausschusses am 1.10.1948 änderte sich der Name auf Sportgemeinschaft Naundorf – Sparte Fußball.

Mit der Herausbildung der Sportvereinigung auf Produktionsbasis wurde am 3. Juli 1949 die BSG Fortschritt Deuben gegründet.

Die Sparten Fußball, Turnen-Gymnastik Naundorf sowie die Sparten Kegeln und Handball Deuben wurden in der BSG als Sektionen vereinigt.

Die Leitung der BSG Fortschritt wurde von den Sportfreunden Kurt Büchner, Otto Frankowiak, Alfred Beier, Alfred Geißler und Fritz Veit gemeinsam mit den Verantwortlichen des Braunkohlenwerkes Deuben übernommen.

Eine weitere Namensänderung erfolgte nach der Gründung der Sportvereinigung Aktivist auf DDR- Ebene für die Betriebssportgemeischaften, die dem Bergbau angeschlossen waren.

Am 27.Januar 1951 erhielten wir den Namen BSG Aktivist Deuben.

BSG

Nach der Wende wurde die BSG Aktivist Deuben umbenannt in den Sportverein Schwarz-Gelb Deuben e.V. mit den Abteilungen Frauensport, Fußball und Kegeln.